Grösstes Privatradio

Radio 24 ist wieder die Nummer 1 im Land!

11. Januar 2023, 20:48 Uhr
Nachdem Radio Pilatus zwischenzeitlich die Spitzenposition belegte, hat sich Radio 24 nun zurückgemeldet: Kein Schweizer Privatsender verzeichnete im vergangenen Halbjahr eine grössere Hörerschaft.

Quelle: ZüriToday / Lea Hilff / November 2022

Anzeige

Radio 24 ist wieder die Nummer eins der Deutschschweizer Privatradios! Im vergangenen Halbjahr hat das älteste Privatradio des Landes unter der Woche einen Tagesschnitt von 231'000 Hörerinnen und Hörern erreicht. Das entspricht einer Zunahme von fünf Prozent gegenüber den ersten sechs Monaten im Jahr 2022, wie CH Media am Mittwoch mitteilt.

Hier übernimmt Nachwuchsmoderator Lukas (13) das Zepter im Radiostudio.

Quelle: ZüriToday

Somit konnte Radio 24 den bisherigen Marktführer Radio Pilatus, der ebenfalls zu CH Media gehört, auf Rang zwei verweisen – der Innerschweizer Sender kommt auf 227'000 tägliche Hörerinnen und Hörer, was einem Zuwachs von einem Prozent gegenüber dem Ersthalbjahr entspricht. Was den Durchschnittswert von Montag bis Sonntag betrifft, liegen die Pilaten gar vor dem Stadtzürcher Sender.

«Hoffen, an Erfolge anzuknüpfen»

In ihren jeweiligen Regionen sind die beiden Radiosender somit die unangefochtene Nummer eins. Überhaupt läuft es für die Radiostationen von CH Media gut: Von Juli bis Dezember 2022 konnten im Schnitt 1,3 Millionen Hörerinnen und Hörer erreicht werden. Damit belegt das Unternehmen die Spitzenposition auf dem Schweizer Privatradiomarkt.

Radio 24 überrascht das Zürcher Wohnheim Zwyssig mit Christbaumschmuck.

Quelle: CH Media Video Unit / Olivia Eberhardt

Florian Wanner, Leiter Regionale Elektronische Medien Entertainment bei CH Media, sagt dazu: «Ich freue mich sehr über die positive Entwicklung unserer Radiosender. Dank gebührt dem ganzen Team.» Und auch Roger Elsener, Geschäftsführer Entertainment bei CH Media, zeigt sich glücklich: «Mit unserem breiten Radio-Portfolio sind wir überzeugt, 2023 an diesen Erfolgen anknüpfen zu können.»

Hol dir jetzt die ZüriToday-App und bleibe stets auf dem Laufenden:

(mhe)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 11. Januar 2023 15:29
aktualisiert: 11. Januar 2023 20:48