Hochzeitsfiasko

Ex-Ehemann stürmt intime Trauung von Britney Spears

10. Juni 2022, 14:30 Uhr
Ganz ohne Medien heiratete Britney Spears ihren Sam Asghari. Die Eltern und die Schwester der Pop-Sängerin waren nicht eingeladen, mit ihnen hat sie sich zerstritten. Ein Ex-Mann der Sängerin, der ebenfalls nicht eingeladen war, sorgte für Ärger. Er wollte die Hochzeit stürmen.

Keine Fotos auf Instagram & Co.

Immer wieder haben Britney Spears und ihr Verlobter Sam Asghari über ihre Heirat gesprochen. Am Donnerstagabend war es soweit, die beiden gaben sich laut Medienberichten in Kalifornien das Ja-Wort vor rund 60 Gästen – darunter einige Promis. Spears kam wahrscheinlich mit einer Pferdekutsche zur Hochzeit, davon waren vor der Hochzeit Bilder zu sehen.

Am Hochzeitsabend suchte man in den sozialen Medien vergeblich nach Bildern der Hochzeit. Auch ihr Kleid hat sie noch nicht gezeigt, einzig der Schleier war auf Instagram auf einem Foto ihrer Katze zu sehen. Das US-Magazin «E!News» teilte aber Bilder der Ankunft der Promis. Laut «People.com» waren unter anderem Sängerin Madonna, Schauspielerin Drew Barrymore und Reality-Star Paris Hilton unter den Gästen.

Britney‹s Ex wollte die Hochzeit stürmen

Kurz vor der Hochzeit sorgte ein ungebetener Gast für Schlagzeilen. Spears› Ex-Mann Jason Alexander wurde vor dem Haus der Sängerin festgenommen. Mitarbeitende hatten zuvor Alarm geschlagen, als Alexander über das Anwesen von Spears lief und behauptete, sie habe ihn eingeladen. Die beiden haben 2004 betrunken in Las Vegas geheiratet. 55 Stunden später wurde die Ehe wieder annulliert. Alexander behauptete später, Spears' Eltern hätten sie damals zur Hochzeit gezwungen.

Er sei hier, um die Hochzeit zu «stürmen», sagte er in einem Livestream-Video, das von «TMZ.com» veröffentlicht wurde. Die Polizei eilte herbei. Alexander sei wegen eines ausstehenden Haftbefehls in einer anderen Angelegenheit in Gewahrsam genommen worden, teilte die Behörde mit.

Eltern und Schwester waren nicht eingeladen

Ebenfalls nicht auf der Gästeliste standen die Eltern von Britney Spears und ihre Schwester Jamie Lynn. Mit ihnen ist die Sängerin schon länger zerstritten. Vor allem die Beziehung zu ihrem Vater Jamie Spears war schwierig. Sie stand 13 Jahre unter seiner Vormundschaft. Nach einem langen Kampf konnte sie wieder selbst über sich bestimmen: Ende 2021 hat ein Gericht die Vormundschaft beendet.

Spears und Asghari haben sich im September 2021 verlobt. Im April diesen Jahres gab Britney freudig ihre Schwangerschaft bekannt. Es wäre ihr drittes Kind gewesen. Wäre, denn nur einen Monat später verkündete die Sängerin die traurige Nachricht, dass sie ihr Kind nach einer Fehlgeburt verloren hat.

(log/sda)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 10. Juni 2022 14:31
aktualisiert: 10. Juni 2022 14:31
Anzeige