Superheld

Wer ist denn jetzt der beste Batman?

René Rödiger, 17. September 2022, 10:20 Uhr
Am dritten Samstag im September ist «Batman Day». Fans des Rächers blättern dann mal wieder in den Comics, schauen sich die vielen Filme an oder beschäftigen sich sonst irgendwie mit Batman.
Die Figur Batman fasziniert schon seit über 80 Jahren.
© Imago

Der Ursprung des «Batman Day» ist nicht wirklich klar. Auch das genaue Datum variiert je nach Quelle. Seit ein paar Jahren vermarktet DC jedoch den dritten Samstag im September als offiziellen «Batman Day».

In einigen Ländern gibt es dazu gratis Comics in den Läden, einige Streamingportale bewerben die Filme und Serien intensiver oder stellen sie gleich für alle gratis zur Verfügung. Und es gibt Kinos, die Batman-Marathons anbieten.

Passend zum «Batman Day» haben wir eine – natürlich sehr persönlich gefärbte – Liste mit den besten und schlechtesten Batman-Darstellern gemacht.

Platz 7: George Clooney

Zugegeben: George Clooney hatte ein bisschen Pech. «Batman & Robin» ist kein wirklich guter Film. Für die eingefleischten Fans war der Streifen viel zu lustig.

George Clooney als Batman

© Imago

Platz 6: Val Kilmer

Sogar Val Kilmer mag «Batman Forever» nicht. Schreibt er zumindest in seiner Autobiografie. Ganz so mies war der Film trotzdem nicht, er hatte ein paar Höhepunkte.

Val Kilmer als Batman

© Imago

Platz 5: Ben Affleck

Affleck hätte die Voraussetzungen gehabt, als einer der besseren Batmans in die Geschichte einzugehen. Doch auch hier: Die Filme kamen schlicht nicht gut an. Affleck zeigte einen Batman, der schon viel erlebt hat, der aber auch ein bisschen in die Jahre gekommen ist. Schade, dass Affleck nie seinen eigenen Batman realisieren durfte.

Ben Affleck als Batman

© Imago

Platz 4: Adam West

Ok, das ist für die «richtigen» Batman-Fans natürlich fast schon eine Beleidigung. West ist Batman, Batman ist West. Niemand spielte den Rächer länger. Adam West brachte genügend Autorität und Seriosität in die Figur, egal wie absurd die Geschehnisse rund um ihn herum gerade waren.

Adam West als Batman

© Imago

Platz 3: Robert Pattinson

Endlich mal Batman, der auch eine andere Seite hat! Hier ist man sich nie so richtig sicher, ob er jetzt wirklich der Gute ist. Er ist selbstzerstörerisch, pflegt eine Art Hass-Liebe zu seinem Alter Ego, fühlt sich trotzdem nur mit Maske wirklich wohl. Es ist eine Freude!

Robert Pattinson als Batman.

© Imago

Platz 2: Michael Keaton

Er musste ein schweres Erbe antreten. Nach dem eher flapsigen Batman mit Adam West erwarteten die Fans eine ähnliche Figur mit Michael Keaton. Doch dann kamen «Batman» und «Batman Returns». Zwei grandiose Filme, die natürlich zu einem grossen Teil von den Bösewichten leben. Wer Keatons Batman sieht, versteht plötzlich, wieso er sich in diesen Kampf wirft, wieso er trotzdem immer ein bisschen Verständnis für die Bösen hat. Und dann ist da natürlich auch noch die unglaubliche Romanze mit Catwoman!

Michael Keaton als Batman.

© Imago

Platz 1: Christian Bale

Die Batman-Version von Christian Bale und Christopher Nolan hat eigentlich nicht sehr viel mit dem Comic zu tun. Trotzdem gehören die Filme zu den absoluten Batman-Highlights. Düster, gefährlich, anders. Was besonders bemerkenswert ist: Es gab bis heute keinen besseren Bruce Wayne. Während sich andere Schauspieler auf Batman konzentrierten, zeigt Bale, dass eben beide Seiten wichtig sind.

Christian Bale als Batman

© Imago

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 17. September 2022 10:26
aktualisiert: 17. September 2022 10:26
Anzeige