Unterhaltung

Fantasykracher, Kriegsgott und ein mutiges Büsi – diese 5 Games solltest du 2022 noch spielen

Game Awards

Fantasykracher, Kriegsgott und ein mutiges Büsi – diese 5 Games solltest du 2022 noch spielen

09.12.2022, 13:40 Uhr
· Online seit 09.12.2022, 11:11 Uhr
In Los Angeles sind die Game Awards 2022 verliehen worden. Wie jedes Jahr zeichnete eine internationale Jury wieder die besten Videospiele des Jahres aus. Zwei Titel, auf die sich Fans lange gefreut hatten, räumten richtig ab. Falls du sie verpasst hast, solltest du diese Games unbedingt noch nachholen.
Anzeige

Den Hauptpreis «Spiel des Jahres» holte sich das Action-Rollenspiel «Elden Ring». Das Game, erschaffen von den Machern von «Dark Souls» zusammen mit George R. R. Martin, hatte im Vorfeld für hohe Erwartungen gesorgt – und diese auch erfüllt. In «Elden Ring» durchstreifen die Spielerinnen und Spieler eine offene Fantasy-Welt, um den titelgebenden Ring zu reparieren. Klingt erstmal nicht besonders spannend. Auf alle, die sich in diese Welt wagen, warten aber atemberaubende Szenerien, bockschwere Bosskämpfe und ein dutzende Stunden umfassendes Abenteuer. Kritik und Fans waren begeistert. Elden Ring räumte höchste Würdigungen ab und verkaufte sich bis im Oktober 2022 mehr als 17 Millionen mal.

Entwickler/Publisher: FromSoftware/Bandai Namco Entertainment

Plattformen: PlayStation 4, PlayStation 5, Windows, Xbox One, Xbox Series X/S

Hat gewonnen: Spiel des Jahres, beste Regie, beste Art Direction, bestes Rollenspiel

Mit insgesamt sechs Awards räumte «God of War Ragnarök» von allen Nominierten die meisten Preise ab. Der Nachfolger des Reboots von «God of War», eines der besten Games des Jahres 2018, war wegen der Corona-Pandemie verschoben worden, kam dann aber vor genau einem Monat doch noch in die Regale bzw. in den Playstation-Store. Wie im gefeierten Vorgänger steuert man darin den Spartaner-Muskelprotz Kratos sowie seinen Sohn Atreus. Zusammen prügeln sich die beiden durch ein von nordischer Mythologie inspiriertes Epos. Gelobt wurden insbesondere die packende Erzählweise, die Tiefe der Charaktere sowie die grafische Präsentation. Bislang nur auf Sony-Konsolen verfügbar, verkaufte sich das Game mehr als 5 Millionen mal.

Entwickler/Publisher: Santa Monica Studio/ Sony Interactive Entertainment

Plattformen: PlayStation 4, PlayStation 5

Hat gewonnen: beste Erzählung, bester Soundtrack, beste schauspielerische Leistung (Christopher Judge), bestes Action-Adventure, bestes Audiodesign, Innovation in Sachen Zugänglichkeit

Welches Spiel war dein Favorit im Jahr 2022? Schreib es uns in die Kommentare!

«Stray» ist der Indie-Sommerhit unter den Games des Jahres 2022. Spielerinnen und Spieler schlüpfen in dem Titel in die Haut einer Katze, die eine von Robotern bevölkerte Untergrundstadt durchstreift. Auf seinem Weg zur Oberfläche springt das Fellknäuel über Hindernisse, löst Rätsel und schmeisst – ganz Katze – Dinge von Tischen herunter. Stray legt den Fokus auf die Erkundung der geheimnisvollen Umgebung und die realistische Darstellung des Katzendaseins. Das Spiel wurde denn auch für seine Detailtreue und die Erkundung der Welt auf vier Pfoten gefeiert. Siebenmal nominiert, gewann Stray zwei Game Awards.

Entwickler/Publisher:  BlueTwelve Studio/Annapurna Interactive

Plattformen: PlayStation 4, PlayStation 5, Windows

Hat gewonnen: bestes Debüt-Indiegame, bestes Indiegame

Ebenfalls zwei Preise geholt hat ein Game, das weder neu noch unbekannt ist. «Final Fantasy XIV» ist seit 2013 auf dem Markt und Vertreter einer der erfolgreichsten Spieleserien der Geschichte. Das Online-Rollenspiel zieht aber auch nach bald zehn Jahren immer noch Zockerinnen und Zocker an. Deshalb wurde es wohl auch für seinen anhaltenden Erfolg und die aktive Community ausgezeichnet. Wie üblich in einem MMORPG (Massively Multiplayer Online Role-Playing Game) wird die Welt von Final Fantasy XIV von Millionen Spielerinnen und Spielern bevölkert, die mit- oder gegeneinander kämpfen, Quests erfüllen und ihre Charaktere entwickeln. Erweiterungen sorgen immer wieder für neue Inhalte.

Entwickler/Publisher: Square Enix

Plattformen: OS X, PlayStation 4, PlayStation 5, Windows

Hat gewonnen: bestes laufendes Spiel, bester Community-Support

Mit stattlichen sieben Nominationen hatte eigentlich auch «Horizon Forbidden West» mit einem Game Award rechnen können. Doch daraus wurde nichts. In der Fortsetzung des Action-Rollenspiels «Horizon Zero Dawn» aus dem Jahr 2017 kann man einmal mehr die Rolle der Jägerin Aloy übernehmen. Nach einer Roboter-Apokalypse ist unsere Welt in dem Spiel kaum wiederzuerkennen. Die wenigen überlebenden Menschen schlagen sich zwischen den Ruinen der untergegangenen Zivilisation mit mechanischen Raubtieren herum. Dieses Setting überzeugte einmal mehr, gegen die Konkurrenz von Elden Ring musste sich das Game aber geschlagen geben.

Entwickler/Publisher: Guerrilla Games/Sony Interactive Entertainment

Plattformen: PlayStation 4, PlayStation 5

Hat gewonnen: nichts

(osc)

veröffentlicht: 9. Dezember 2022 11:11
aktualisiert: 9. Dezember 2022 13:40
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch