Sport

Winterthurs starke Serie geht zu Ende

FCW - Lugano 2:3

Winterthurs starke Serie geht zu Ende

30.09.2023, 21:12 Uhr
· Online seit 30.09.2023, 17:52 Uhr
Der FC Winterthur kassiert die erste Niederlage seit Anfang August und die erste in dieser Saison vor heimischem Anhang. Gegen Lugano müssen sich die Eulachstädter mit 2:3 geschlagen geben.
Anzeige

Luganos bisheriger Saisonverlauf ist von Hochs und Tiefs begleitet. Dass die Tessiner aber personell sehr gut gerüstet sind, steht ausser Frage. In Winterthur konnte es sich Trainer Mattia Croci-Torti erlauben, zunächst auf Renato Steffen, Mattia Bottani und Zan Celar zu verzichten. Als Torschützen zeichneten sich andere aus: Shkelqim Vladi, Martim Marques und Hadj Mahmoud.

Nach dem bereits dritten Saisontor des von Aarau gekommenen Vladi glich Winterthur zwar dank dem Sekunden zuvor eingewechselten Nishan Burkart (68.) aus. Aber die Freude hielt nicht lange: In der 70. Minute brillierte der 19-jährige Portugiese Marques mit einer technisch feinen Aktion und erzielt seinen ersten Treffer in der Super League. Nur drei Minuten später gelang Mahmoud nach Vorarbeit des kurz zuvor ins Spiel gekommenen Steffen das 3:1.

Für den FC Winterthur, der den zweite Treffer erst in der 93. Minute schoss, war es die erste Niederlage seit Anfang August und die erste überhaupt in dieser Saison vor eigenem Anhang. Bisher hatten die Winterthurer auf der Schützenwiese in der Super League zwei Siege und zwei Unentschieden eingefahren.

(sda/jos)

Hier gibts den Ticker zum Nachlesen:

zum gesamten Ticker

veröffentlicht: 30. September 2023 17:52
aktualisiert: 30. September 2023 21:12
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch