Nun steht es fest

Tour de Suisse 2023 startet in Einsiedeln

Lothar Josef Lechner Bazzanella, 23. November 2022, 11:47 Uhr
Die Tour de Suisse 2023 startet am Sonntag, 11. Juni, in Einsiedeln. Das wurde am Mittwoch bekannt gegeben. Zudem steht fest, dass die Königsetappe über den Albula-Pass führen wird.

Quelle: TeleZüri-Beitrag vom 10.06.2022: Start der diesjährigen Tour in Küsnacht.

Anzeige

Die Organisatoren der Rundfahrt haben am Mittwoch die Details zur Strecke teilweise bekanntgegeben. Die genaue Streckenführung wird voraussichtlich dann erst im März publiziert.

Königsetappe über Albula-Pass

Seit Mittwoch ist nun der Startort Einsiedeln publik. Nach dem Auftakt im Wallfahrtsort erfolgt eine Etappe von Beromünster nach Nottwil. Am Dienstag und Mittwoch werden die Bergankünfte in Villars-sur-Ollon und Leukerbad dem Gesamtklassement eine Struktur geben, wie es in einer Medienmitteilung weiter heisst.

Die Königsetappe am Donnerstag, 15. Juni, startet in Fiesch, führt über mehrere Alpenpässe und endet nach der Passage des Albula-Passes im Engadin. Tags darauf werden die Fahrer in Oberwil-Lieli um den Tagessieg kämpfen.

Etappen noch offen

Offen sind noch die Programmpunkte für das zweite Wochenende mit dem Ziel der Männer und dem Start der Frauen. Gesichert ist hingegen die Zusage von Ebnat-Kappel, während zwei Tagen die Tour de Suisse der Frauen zu empfangen.

(sda/baz)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 23. November 2022 11:45
aktualisiert: 23. November 2022 11:47