Sport
Ski

Schweizer Ski-Talent verletzt sich bei Trainings-Sturz am Rücken

Abfahrt Bormio

Schweizer Ski-Talent verletzt sich bei Trainings-Sturz am Rücken

· Online seit 28.12.2022, 19:19 Uhr
Der Nidwaldner Skirennfahrer Yannick Chabloz muss erneut einen Rückschlag verkraften. Er stürzte im Training zur Abfahrt in Bormio und verletzt sich dabei am Rücken, wie Swiss-Ski mitteilt.
Anzeige

Der 23-Jährige stürzte am Dienstag im oberen Streckenteil der Abfahrt bei einem Sprung. Daraufhin wurde er mit der Rega für die Untersuchung zurück in die Schweiz geflogen. Nun ist der Befund da, schreibt Swiss-Ski.

Yannick Chabloz hat eine «Dornfortsatzfraktur in der unteren sowie Impressionsfrakturen in der oberen Brustwirbelsäue erlitten», heisst es in der Mitteilung. Der Nidwaldner konnte das Spital bereits wieder verlassen.

Der 23-Jährige gehörte im letzten Winter zu den Aufsteigern im Swiss-Ski-Team. Doch seither wurde der Beckenrieder mehrfach zurückgeworfen. Bei den Olympischen Spielen in Peking erlitt er bei einem Crash in der Kombi-Abfahrt ein Bruch des Schulterblattes und der Mittelhand. Nun ist Chabloz also erneut verletzt. Wie lange er ausfällt, ist derzeit nicht bekannt.

(red.)

veröffentlicht: 28. Dezember 2022 19:19
aktualisiert: 28. Dezember 2022 19:19
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch