Sport
Ski

Marco Odermatt verpasst das Podest – Kriechmayr gewinnt

Abfahrt Bormio

Marco Odermatt verpasst das Podest – Kriechmayr gewinnt

28.12.2022, 13:05 Uhr
· Online seit 28.12.2022, 11:17 Uhr
Vincent Kriechmayr war auf der eisigen Abfahrtspiste in Bormio der Schnellste. Der Österreicher gewinnt vor dem Kanadier James Crawford (+0.40) und dem Norweger Aleksander Aamodt Kilde (+0.68). Marco Odermatt wird als bester Schweizer Vierter.
Anzeige

Odermatt verfehlte auf der eisigen, holprigen Piste «Stelvio», die an die Athleten ein weiteres Mal Anforderungen im Grenzbereich stellte, eine weitere Klassierung unter den ersten drei nur rangmässig knapp. Auf den hinter dem aufstrebenden Kanadier James Crawford drittplatzierten Norweger Aleksander Kilde, den Sieger von drei der vier vorangegangenen Abfahrten in diesem Winter, fehlten dem Nidwaldner fast acht Zehntel.

Für Kryenbühl kommt das Ergebnis nach zwei schweren Verletzungen und entsprechend langen Ausfällen einer Erlösung gleich. Vor knapp zwei Jahren war der Innerschweizer in Kitzbühel beim Zielsprung schwer gestürzt, zwölf Monate später kam er in einem Europacup-Super-G in Saalbach zu Fall. Dass ihm die «Stelvio» zusagt, hatte Kryenbühl schon mehrmals bewiesen. Vor drei Jahren hatte er es als Dritter ein erstes Mal im Weltcup aufs Podium geschafft, im folgenden Winter wurde er Dritter.

Der Österreicher Kriechmayr, der vor zwei Wochen schon die erste von zwei Abfahrten in Val Gardena gewonnen hatte, errang seinen 14. Sieg im Weltcup.

Das Rennen zum Nachlesen im Ticker:

zum gesamten Ticker

veröffentlicht: 28. Dezember 2022 11:17
aktualisiert: 28. Dezember 2022 13:05
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch