Sport

Ramizi verlässt FC Winterthur per sofort

Fussball

Ramizi verlässt FC Winterthur per sofort

· Online seit 12.02.2024, 19:12 Uhr
Der Mittelfeldspieler des FC Winterthur, Samir Ramizi, geht. Am Montag meldet sein Club, dass der 32-Jährige den Vertrag aufgelöst habe. Seine Fans vermissen den «Aufstiegsheld».

Quelle: TeleZüri/Archiv-Beitrag vom 23.Mai 2022

Anzeige

Der FC Winterthur verabschiedet sich auf Instagram von einem seiner Spieler. «Mach's gut Samir Ramizi!», steht in einem Post. Der 32-jährige Mittelfeldspieler hat seinen Vertrag mit dem Club per sofort aufgelöst. Laut dem FC Winterthur geschah dies auf eigenen Wunsch.

«Lieber Samir, wir danken dir für deinen Einsatz, dein Herzblut und deine grossen Emotionen, die du seit deiner Ankunft in Winterthur für unseren FCW aufgebracht hast», so der Club. Er wünsche ihm für die Zukunft alles Gute und viel Freude und Erfolg.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Mit seinem spitzbübischen Charme und seinen Emotionen entwickelte sich Samir laut dem Club rasch zu einem Publikumsliebling und einem Leader auf dem Platz. Seine Fans bedauern den Abgang. «Wir werden dich vermissen» oder «Aufstiegsheld! Sehr schade», lauten Kommentare auf Instagram. 

In die Schlagzeilen geriet Ramizi, als er bei der Feier des Aufstiegs in die Super League des FC Winterthur am 22. Mai 2022 eine brennende Fackel schwenkte. Da er gegen das Sprengstoffgesetz verstiess, kassierte er eine bedingte Geldstrafe von 10 Tagessätzen à 160 Franken. 

Im Sommer 2020 kam Ramizi von Xamax zum FC Winterthur. Dort absolvierte er 119 Einsätze. 40 davon sind Einsätze in der Super League, 68 in der Challenge League und 11 im Schweizer Cup. «Dabei erzielte er 21 Tore und bereitete 14 vor», schreibt der Club weiter. 2021/22 gehörte er mit zehn Toren und sieben Assists zum Kern der Aufstiegsmannschaft.

(bza)

veröffentlicht: 12. Februar 2024 19:12
aktualisiert: 12. Februar 2024 19:12
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch