Sport

Pole für Verstappen, Perez patzt, Alfa Romeo enttäuscht

Formel 1

Pole für Verstappen, Perez patzt, Alfa Romeo enttäuscht

· Online seit 01.04.2023, 09:05 Uhr
Max Verstappen startet zum ersten Mal aus der Pole-Position zum Grand Prix von Australien. Hinter dem Weltmeister im Red Bull nehmen in der Startkolonne überraschend die Mercedes Aufstellung.
Anzeige

Verstappen war im Qualifying auf seiner schnellsten Runde im Albert Park in Melbourne 0,236 Sekunden schneller als der zweitplatzierte George Russell im Mercedes. In der zweiten Startreihe werden Russells Teamkollege Lewis Hamilton und Fernando Alonso im Aston Martin Aufstellung nehmen. Die Ferrari mit Carlos Sainz und Vorjahressieger Charles Leclerc mussten sich mit den Rängen 5 und 7 begnügen.

Verstappen nimmt zum 22. Mal insgesamt und zum zweiten Mal in diesem Jahr ein Formel-1-Rennen von ganz vorne in der Startkolonne in Angriff. Beim Saisonauftakt vor vier Wochen in Bahrain hatte er die beste Ausgangslage zum Sieg genutzt.

Für Verstappens Teamkollegen Sergio Perez war die Zeitenjagd bereits im ersten Teil zu Ende. Der Mexikaner, vor zwei Wochen Sieger des Grand Prix von Saudi-Arabien und in der WM-Wertung einen Punkt hinter Verstappen auf Platz 2, rutschte bei seinem ersten Versuch, eine schnelle Runde hinzulegen, von der Strecke und blieb im Kiesbett stecken.

Wie für Perez, der von ganz hinten starten muss, verlief das Qualifying auch für das Team Alfa Romeo enttäuschend. Zhou Guanyu und Valtteri Bottas schieden beide erstmals in diesem Jahr in der ersten Phase aus. Der Chinese und der Finne werden am Sonntag (7.00 Uhr Schweizer Zeit) von den Startplätzen 17 und 19 losfahren.

(rio.)

veröffentlicht: 1. April 2023 09:05
aktualisiert: 1. April 2023 09:05
Quelle: sda

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch