Sport
Olympia

Olympia: ZSC-Spieler Denis Malgin nicht mehr in Isolation

Olympia

ZSC-Spieler Denis Malgin nicht mehr in Isolation

10.02.2022, 16:29 Uhr
· Online seit 10.02.2022, 15:31 Uhr
Erfreuliche Nachrichten aus Peking: Nationalspieler Denis Malgin konnte die Isolation heute beenden, nachdem er innerhalb von 24 Stunden zweimal negativ getestet worden war.
Anzeige

Wie die Swiss Ice Hockey Federation mitteilt, kehrte Malgin am Donnerstagabend Lokalzeit ins olympische Dorf zurück und absolvierte wenig später bereits eine erste, kurze Trainingseinheit auf dem Eis. Während der nächsten sieben Tage gilt der Stürmer noch als «Close Contact» und muss sich abseits von Trainings- und Spielbetrieb weiter in seinem Zimmer isolieren.

Malgin wurde nach seiner Ankunft am Freitag, 4. Februar positiv auf das Coronavirus getestet und fiel deshalb beim Spiel gegen Russland aus. Der Stürmer kann sein Team aber morgen beim Spiel gegen die Tschechische Republik wieder unterstützten.

Malgin spielt seit der Saison 2021/22 für die ZSC Lions und konnte für die Zürcher in 40 Spielen 16 Tore erzielen.

In Peking weiterhin in Isolation befinden sich Nationalspieler Dario Simion und Nationalspielerin Lisa Rüedi. Rüedi ist bei den ZSC Lions Frauen unter Vertrag.

(oeb)

veröffentlicht: 10. Februar 2022 15:31
aktualisiert: 10. Februar 2022 16:29
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch