NHL

New Jersey siegt und siegt und siegt

18. November 2022, 07:25 Uhr
New Jersey ist in der NHL weiter teuflisch gut. Die Devils mit Torschütze Nico Hischier und Jonas Siegenthaler erringen mit dem 3:2 nach Verlängerung in Toronto den elften Sieg in Folge.
Die Erfolgswelle für Nico Hischier (links) und die New Jersey Devils hält an
© KEYSTONE/AP/Christopher Katsarov
Anzeige

Einer der Eckpfeiler des neuerlichen Erfolgs war einmal mehr Captain Hischier. Der Walliser traf mit seinem bereits neunten Tor in der laufenden Saison zu Beginn des zweiten Drittels zum 2:1. Der Kanadier William Nylander glich gut zwei Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit mit einem von Siegenthaler abgefälschten Schuss für die Maple Leafs aus, bei denen Denis Malgin seit nunmehr acht Spielen auf einen Torerfolg wartet. Für die Entscheidung war der Belarusse Jegor Scharangowitsch nach 57 Sekunden der Verlängerung besorgt.

Vier Assists von Josi

Einen äusserst erfolgreichen Abend haben auch Josi und Nino Niederreiter mit Nashville beim 5:4-Heimsieg gegen die New York Islanders hinter sich. Josi war als Passgeber gleich an vier der fünf Tore der Predators beteiligt, Niederreiter brachte mit seinem achten Tor in dieser Meisterschaft Mitte des ersten Drittels sein Team 3:1 in Führung.

Vier Skorerpunkte schaffte Josi in der National Hockey League zum bereits sechsten Mal. Einen Rekord stellen sie allerdings nicht dar; der Berner war sogar schon einmal besser. Im Februar 2018 beim 6:5-Erfolg bei den Winnipeg Jets hatte er bei fünf Toren von Nashville den Stock im Spiel.

Roman Josi (Mitte) war gleich bei vier der fünf Tore von Nashville Passgeber
© KEYSTONE/AP/David Zalubowski

Suter Torschütze bei Sieg gegen Meier

Unter die Torschützen reihte sich in der Nacht auf Freitag auch Pius Suter beim 7:4-Sieg der Detroit Red Wings bei den San Jose Sharks mit Timo Meier. Suter traf dreieinhalb Minuten vor Schluss mit seinem vierten Saisontreffer zum 6:4. Zudem war er einer der Assistenten bei Joe Velenos 4:2 zu Beginn des dritten Drittels. Meier bereitete im ersten Abschnitt die 1:0-Führung der Sharks durch Kevin Labanc vor. Die Red Wings kamen zum ersten Sieg nach vier Niederlagen, die Sharks mussten nach zuletzt drei Siegen wieder als Verlierer vom Eis.

Eine Niederlage, die dritte in Folge, setzte es auch für die Arizona Coyotes ab. Die Equipe mit Janis Moser, der das Anschlusstor von Clayton Keller zum 1:3 vorbereitete, verlor bei den Vegas Golden Knights 1:4.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. November 2022 07:19
aktualisiert: 18. November 2022 07:25