Transferhammer

Nach Aufstieg mit Winterthur: Alex Frei wird Trainer des FC Basel

22. Mai 2022, 18:28 Uhr
Noch gestern durfte Alexander Frei mit dem FC Winterthur den Aufstieg in die Super League feiern. Heute ist klar: Es war vorerst sein letztes Spiel als Trainer dort. Mit kommender Saison wird Frei Trainer des FC Basel.
Den Aufstieg mit Winterthur geschafft. Nun zieht es Frei nach Basel.
© KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
Anzeige

Nach nur einer halben Saison ist die Trainerzeit für Alexander Frei in Winterthur schon wieder zu Ende. Nach dem gestrigen Sieg gegen Kriens und dem damit verbundenen direkten Aufstieg in die Super League, wird Frei den Klub nun wieder verlassen. Wie der «Tagesanzeiger» schreibt, zieht es den Trainer zu seinem Herzensclub, dem FC Basel.

Der ehemalige Rekordtorschütze soll dies gleich nach dem Spiel der Mannschaft erzählt haben.  «Es ist recht klar geworden, dass er nicht bleibt», zitiert der Tagesanzeiger Granit Lekaj, Captain der Winterthurer.

Noch am Samstag hatte Frei nach dem Sieg recht genervt auf die Frage reagiert, wo er nächste Saison spielen werde. Keine 24 Stunden danach steht fest, dass er zu diesem Zeitpunkt höchstwahrscheinlich schon wusste, dass Basel seine neue Trainerstation werden wird.

Quelle: TeleZüri / Eduard Brand

Damit zieht Frei auch dorthin zurück, wo seine fussballerischen Wurzeln liegen und wo er auch im Nachwuchs die ersten Erfahrungen als Trainer machte. Mit Basel gewann Frei gleich mehrere Meistertitel und war dort auch Torschützenkönig. Ob er auch als Trainer ähnliche Erfolge feiern kann, wird sich in Zukunft weisen.

(red.)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 22. Mai 2022 15:53
aktualisiert: 22. Mai 2022 18:28