Sport
Fussball

Start geglückt! Der FC Zürich gewinnt mit 2:0 gegen Yverdon

Super League

Start geglückt! Der FC Zürich gewinnt mit 2:0 gegen Yverdon

23.07.2023, 18:43 Uhr
· Online seit 23.07.2023, 16:08 Uhr
Im ersten Spiel der Saison hatte der FC Zürich Yverdon zu Besuch im Letzigrund. Mit zwei Toren, herbeigeführt durch Okita und Katic, beendet der FCZ die Partie erfolgreich mit einem Sieg.
Anzeige

Der FC Zürich lanciert die Saison mit einem 2:0-Sieg gegen den Super-League-Aufsteiger Yverdon. Aiyegun Tosin und Fidan Aliti dürften den Klub in den nächsten Tagen verlassen – sie fehlten am Sonntag im Aufgebot. Wie Trainer Bo Henriksen erklärte, bahnen sich bei den beiden letztjährigen Leistungsträgern Transfers an. An Tosin gibt es französischen Medienberichten zufolge Interessenten aus der Ligue 1 (Lorient, Nantes).

Auch ohne den besten Torschützen der letzten Saison und Innenverteidiger Aliti bekundete der FCZ gegen den als ersten Abstiegskandidaten gehandelten Aufsteiger aus dem Waadtländer Jura keine grösseren Schwierigkeiten. Jonathan Okita traf nach 27 Minuten per Kopf auf Flanke von Fabian Rohner, Nikola Katic erhöhte in der 54. Minute nach einem Corner und Kopfballverlängerung von Cheick Conde.

Yverdon, das nach dem Aufstieg mehrere Leistungsträger ziehen lassen musste und auf einigen Positionen noch aufbessern will, begann schwungvoll und stellte Yanick Brecher im FCZ-Tor mit zwei gefährlichen Weitschüssen von Néhemie Lusuena und Kevin Carlos in der ersten halben Stunde auf die Probe. Die Mannschaft von Trainer Marco Schällibaum konnte die Pace aber nicht halten. Goalie Kevin Martin hatten es die Waadtländer zu verdanken, dass die Niederlage nicht noch höher ausfiel.

Der FCZ seinerseits steht nach dem ersten Spiel bereits besser da als in der letzten Saison nach neun Runden. Bis zum ersten Sieg dauerte es im Vorjahr bis zur 14. Runde, Henriksen hatte zu diesem Zeitpunkt das Heft bereits vom entlassenen Franco Foda übernommen.

(sda)

Hier gibts den Ticker zum Nachlesen:

veröffentlicht: 23. Juli 2023 16:08
aktualisiert: 23. Juli 2023 18:43
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch