EM U21

Schweizer U21 direkt an der Europameisterschaft

14. Juni 2022, 20:36 Uhr
Die Schweizer U21-Nationalmannschaft kommt um Barrage-Spiele herum und qualifiziert sich direkt für die Europameisterschaft vom Sommer 2023 in Rumänien und Georgien.
Erfolgreiche Mission mit der U21: Coach Mauro Lustrinelli
© KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Das Team von Nationalcoach Mauro Lustrinelli wurde in seiner Gruppe Zweiter hinter den Niederlanden. Es qualifizieren sich jedoch nicht nur alle Gruppensieger direkt, sondern auch der beste Gruppenzweite. Und dieser ist nach der Auswertung aller Resultate die Schweiz.

In der Rangliste der Gruppenweiten mit je acht gewerteten Partien ist die Schweiz mit 17 Punkten Erste vor den punktgleichen Ukraine und Dänemark. Unter diesen drei Teams entschied die Tordifferenz. Mit 14:6 Toren bringen es die Schweizer auf plus acht, während die Ukraine und Dänemark je plus sechs Tore vorweisen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 14. Juni 2022 21:34
aktualisiert: 14. Juni 2022 21:34
Anzeige