Sport
Fussball

Kommission eröffnet Verfahren gegen Fifa wegen unlauterer Klimaversprechen

Werbung

Kommission eröffnet Verfahren gegen Fifa wegen unlauterer Klimaversprechen

· Online seit 25.12.2022, 09:45 Uhr
Gegen den Weltfussballverband Fifa ist ein Beschwerdeverfahren wegen möglicher unlauterer Klimaversprechen eröffnet worden. Die Schweizerische Lauterkeitskommission klärt ab, ob der Verband die Weltmeisterschaft in Katar als zu umweltfreundlich vermarktet hat.
Anzeige

Bei der Kommission sei ein solches Verfahren hängig, sagte Marc Schwenninger, Geschäftsleiter der Stiftung für die Lauterkeit in der kommerziellen Kommunikation, der Nachrichtenagentur Keystone-SDA am Sonntag. Er bestätigte Informationen des «Sonntagsblicks».

Wegen der Abklärungen machte Schwenninger keine weiteren Angaben. Bis ein Entscheid vorliegt, dürfte es Monate dauern.

Der Zeitung zufolge steht die Klima-Allianz Schweiz hinter der Beschwerde. Sie werfe der Fifa PR-Methoden vor, die der Öffentlichkeit ein umwelfreundliches Image vorgaukeln, ohne dass es dafür ausreichend Beweise gebe («Klima-Greenwashing»). Von der Fifa lag vorerst keine Stellungnahme vor.

Die Lauterkeitskommission ist ein Selbstkontrollorgan der Kommunikationsbranche. Sie erlässt Empfehlungen.

(sda/log)

veröffentlicht: 25. Dezember 2022 09:45
aktualisiert: 25. Dezember 2022 09:45
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch