Zwei Mal Meister

Früherer ZSC Lions-Star Monnet beendet Karriere

4. April 2022, 15:57 Uhr
Ein Grosser geht: Thibaut Monnet beendet seine Eishockey-Karriere. Laut der Zeitung «Le Nouvelliste» wird der Walliser seinen auslaufenden Vertrag mit dem Swiss-League-Klub HC Sierre nicht verlängern.
Anzeige

Nach fast 1200 Spielen ist Schluss: Thibaut Monnet hängt seine Schlittschuhe an den Nagel. Allerdings war der Walliser schon diese Saison nicht mehr zum Einsatz gekommen, nachdem er im letzten August eine Gehirnerschütterung erlitten hatte. «Die Risiken sind nun zu gross. In meinem Alter kann ich mir nicht mehr vorstellen, sie auf mich zu nehmen», sagt Monnet gegenüber «Le Nouvelliste».

Der 40-jährige Routinier absolvierte 932 Spiele in der höchsten Schweizer Liga und wurde mit den ZSC Lions zwei Mal Schweizer Meister (2008 und 2012). Mit dem Stadtzürcher Verein, für den er während sechs Saisons spielte, gewann er 2009 zudem die europäische Champions Hockey League. In der Liga erzielte Monnet für die Lions insgesamt 264 Skorerpunkte.

Auch sonst fühlte sich der Walliser im Züribiet wohl: Von 2018 bis 2020 ging Monnet jeweils eine Saison für den EHC Kloten sowie den EHC Winterthur auf Torejagd. Beide Klubs spielen in der zweithöchsten Spielklasse des Landes.

Mit dem Schweizer Nationalteam nahm Monnet sieben Mal an Weltmeisterschaften teil. So war er unter anderem beim Gewinn der WM-Silbermedaille 2013 in Schweden dabei.

(sda/mhe)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 4. April 2022 18:52
aktualisiert: 4. April 2022 18:52