Sport

FCZ kassiert gegen Luzern eine deutliche Niederlage

FCL - FCZ 4:1

FCZ kassiert gegen Luzern eine deutliche Niederlage

15.04.2023, 23:03 Uhr
· Online seit 15.04.2023, 20:17 Uhr
Der Meister muss mit einer 1:4-Packung aus der Zentralschweiz wieder nach Zürich zurückreisen. In der Defensive haperte es gewaltig, aber auch vorne schaffte es der FCZ nicht, die junge FCL-Abwehr zu fordern.
Anzeige

In der 49. Minute ging der nach der Pause eingewechselte Pascal Schürpf komplett vergessen. Unbedrängt passte er in die Mitte, wo Pius Dorn zum 3:1 einschob. Eine Szene, die bezeichnend war für den Defensiv-Auftritt der Zürcher. Die Luzerner schafften es mit schnellen Angriffen immer wieder, die FCZ-Abwehr blosszustellen.

So hätte Dejan Sorgic, wäre er kaltblütiger, bereits nach fünf Minuten als zweifacher Torschütze dastehen können. Aus bester Position schoss der 33-Jährige erst am Tor vorbei, dann traf er den Ball nicht richtig. In der 37. Minute holte Sorgic das Verpasste nach und traf aus spitzem Winkel sehenswert zum 2:0. Davor hatte Max Meyer, dessen Abschluss von Zürichs Becir Omeragic unhaltbar abgelenkt wurde, für die Luzerner Führung gesorgt.

Ebenso spektakulär wie Sorgic erzielte Ifeanyi Mathew kurz vor der Pause den Anschlusstreffer. Der Nigerianer liess erst einen Gegenspieler ins Leere rutschen, danach schoss er den Ball mit dem linken Fuss in den entfernten Torwinkel.

Ansonsten fanden die Zürcher jedoch kein Rezept gegen die jungen Verteidiger des FC Luzern. Aufgrund der vielen Abwesenden durch Sperren oder Verletzungen bildeten Severin Ottiger, Luca Jaquez (beide 19 Jahre alt), Marco Burch (22) und Leny Meyer (18) die Viererkette in der Abwehr. Weil sich Jaquez früh verletzt, kam der ein Jahr ältere Mauricio Willimann zu seinem Debüt in der Super League. Wie seine Teamkollegen zeigte der Captain des U21-Teams (klarer Leader in der Promotion League) eine tadellose Leistung.

Dank dem ersten Saisonsieg gegen den FCZ (davor zwei Unentschieden und eine Niederlage) macht Luzern in der Tabelle zumindest bis Sonntag einen Sprung auf den 3. Platz. Mit einem Erfolg gegen Winterthur könnte St. Gallen wieder am FCL vorbeiziehen.

(sda/oeb)

Hier gibts den Ticker zum Nachlesen:

zum gesamten Ticker

veröffentlicht: 15. April 2023 20:17
aktualisiert: 15. April 2023 23:03
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch