Sport

FCB-Xhaka tickt gegen Zürich komplett aus: So reagieren FCZ-Fans

Turbulenter Klassiker

FCB-Xhaka tickt gegen Zürich komplett aus: So reagieren FCZ-Fans

08.05.2023, 22:33 Uhr
· Online seit 07.05.2023, 22:09 Uhr
Das Spiel Basel gegen FCZ eskaliert am Ende komplett. Der Schiedsrichter stellt mehrere Spieler wegen Tätlichkeiten vom Platz – darunter FCB-Captain Taulant Xhaka. Bei den FCZ-Fans ist Xhakas Ausraster das grosse Thema.

Quelle: TeleZüri / Beitrag vom 8. Mai 2023

Anzeige

Ein turbulenter Klassiker im Basler St. Jakobpark endet am Sonntagabend mit einem 2:0-Sieg für den FC Zürich. Der negative Höhepunkt sind Wild-West-Szenen am Ende der Partie. Zuerst streckt FCB-Verteidiger Adams FCZler Aliti mit einem Ellbogencheck nieder und kassiert dafür Rot. Trotz Flehen der Basel-Spieler bleibt der Schiri bei seinem Entscheid.

Dann führt eine umstrittene Penalty-Entscheidung von Referee Dudic zur 1:0-Führung für den FCZ. Der VAR bleibt stumm. Die Basler kochen und Xhaka tickt komplett aus. Er greift FCZ-Mittelfeldspieler Marchesano ins Gesicht, drückt diesen weg und kassiert Gelb-Rot. Wegen eines Kopfstosses gegen Katić gibts dann später noch direkt Rot für Xhaka.

«Xhaka sollte MMA-Karriere beginnen»

Die FCZ-Fans auf Social Media sind belustigt und entrüstet zugleich. Ein Zürcher Anhänger schreibt beispielsweise auf Instagram: «Xhaka sollte anstatt Fussball zu spielen eine MMA-Karriere beginnen.» Ein weiterer FCZ-Fan schreibt: «Die Basler haben echt ein Aggressionsproblem.» Xhaka wird auch mit einem Clown verglichen.

«Emotionen müssen im Rahmen bleiben»

Der von Xhaka attackierte Antonio Marchesano sagt bei Blue: «Ich glaube, am Ende war es zu viel. Ich kann es verstehen, Xhaka ist Basler. Es waren viele Emotionen im Spiel. Ich möchte diese Szenen nicht weiter kommentieren.» FCB-Coach Heiko Vogel zeigt ein gewisses Verständniss für die Emotionen, sagt bei Blue aber auch, dass «diese im Rahmen bleiben müssen.»

Im SRF-Interview meint Vogel: «Die Roten Karten sind völlig berechtigt. Der Schiedsrichter hat aber auch seinen Beitrag geleistet, dass es dann so entglitten ist.»

Für Basel-Heisssporn Xhaka dürfte die Saison vier Spieltage vor Schluss gelaufen sein. Ihm droht eine lange Sperre. Ein FCZ-Fan schreibt im Netz: «Er hat mindestens sieben Spielsperren verdient.» Über das Strafmass hat die Disziplinarkommission der Swiss Football League zu entscheiden.

(jos)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 7. Mai 2023 22:09
aktualisiert: 8. Mai 2023 22:33
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch