Sport

EM Schweizer Nati Gegner: Das musst du über die Schotten wissen

Schweizer EM-Gegner

Das musst du über Schottland wissen

· Online seit 19.06.2024, 13:48 Uhr
Am Mittwochabend trifft die Schweizer Nationalmannschaft im zweiten Gruppenspiel an dieser EM auf Schottland. Doch wer sind diese Schotten und was muss man über sie wissen?
Anzeige

Der Fussball

Mit nur einer Niederlage gegen Spanien qualifizierten sich die Schotten klar vor Norwegen für die EM. Aufgefallen ist dabei ihre starke Defensive. Nur gerade acht Tore kassierten sie in acht Qualifikations-Spielen. Dabei erzielten sie selber 17 Tore. Die Euphorie für die EM war riesig.

In die EM sind die Schotten mit einer heftigen Niederlage gestartet. Gleich mit 5:1 holten die Deutschen sie wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Die rote Karte gegen die Schotten in der 1. Halbzeit half dabei natürlich nicht.

Dennoch muss die Schweiz aufpassen. Die Schotten stehen unter Zugzwang und brauchen einen Sieg, wollen sie noch Chancen aufs Weiterkommen bewahren.

Auf diese Spieler sollte die Schweiz speziell aufpassen:

  • Andrew Robertson - Aussenverteidiger beim FC Liverpool
  • Scott McTominay - Mittelfeldspieler bei Manchester United
  • John McGinn - Mittelfeldspieler bei Aston Villa

Die Euphorie im Land ist gross. Momentan geht in den sozialen Medien folgendes Lied über die schottische Nationalmannschaft namens No Scotland No Party viral.

Das Land

Schottland gehört zur Insel Grossbritannien. Die Hauptstadt von Schottland ist Edinburgh, in der rund 493'000 Menschen leben. In ganz Schottland sind es Stand 2022 rund 5'435‹000 Menschen. Zum Vergleich: In der Schweiz waren es 2022 rund 8,7 Millionen. Schottland ist mit 77‹910 km² fast doppelt so gross. Bezahlt wird in Schottland mit Pfund.

Die Kulinarik

Das schottische Nationalgericht ist Haggis. Auch bekannt als „great chieftain o› the puddin›-race“. Bei eigentlich allen Festtagen ist Haggis ein fester Bestandteil. Es besteht aus dem Magen eines Schafes. Dieser wird mit Herz, Leber, Lunge, Nierenfett vom Schaf, Zwiebeln und Hafermehl gefüllt. Dann wird es scharf gewürzt. Und so sieht das aus:

Die schottische Küche ist auch bekannt für ihr Frühstück, mit Bacon, Sausages, Bohnen, Ei und vielem mehr.

Schottland ist ebenfalls für ihren exzessiven Whisky Verbrauch bekannt. In Schottland werden pro Jahr mehr als eine Milliarde Flaschen Whisky verkauft. Der Whisky wird vielfältig serviert. Mal auf Eis, in Coktails oder sogar im Tee. Rund 10 Prozent der gesamten schottischen Exporte bestehen aus Whisky. Sie sind weltweit bekannt für ihren Scotch Whisky.

Die Menschen

In Schottland leben knapp fünfeinhalb Millionen Menschen. Die Bevölkerung besteht mit rund 88 Prozent zum grössten Teil aus Schotten. Andere Gruppen des Vereinigten Königreiches machen rund 7,5 Prozent der Bevölkerung aus, gefolgt von Iren (1 Prozent), Pakistanis (0,6 Prozent), Chinesen (0,3 Prozent) und Indern (0,3 Prozent).

In Schottland gibt es den höchsten Anteil an rothaarigen Menschen, gibt es in Schottland. Gleich mit 13 Prozent führen die Schotten die Tabelle an. Zum Vergleich: Auf der ganzen Welt haben nur 1-2 Prozent der Menschen rote Haare.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 19. Juni 2024 13:48
aktualisiert: 19. Juni 2024 13:48
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch