FCZ - Lugano 0:2

Der FC Zürich geht in einem hitzigen Spiel gegen die Tessiner leer aus

6. November 2022, 19:06 Uhr
Die Zürcher gastierten am Sonntagnachmittag in Lugano. Zuletzt holte der FCZ gegen Sion den ersten Super-League-Sieg dieser Saison und zeigte eine tapfere Leistung gegen Arsenal in der Europa League. Gegen die Luganesi konnte der FC Zürich nicht an den jüngsten Leistungen anknüpfen.
Der FC Zürich verliert ein hitziges Spiel in Lugano mit 0:2.
© Keystone/Alessandro Crinari
Anzeige

Lugano gewinnt gegen Zürich 2:0 und beendet damit eine Serie von vier sieglosen Spielen. Der Meister erleidet derweil einen Rückschlag.

Die Tessiner agierten im Cornaredo spielbestimmend und kamen durch Renato Steffen früh zur Führung. Der Nationalspieler war bis zu seiner Auswechslung in der Schlussphase ein Aktivposten im Team von Mattia Croci-Torti und hätte weitere Treffer erzielen können, auch Hicham Mahou war mehrmals nahe an einem Tor für die Luganesi. Der FCZ kam erst nach der Pause und einem Dreifachwechsel von Trainer Bo Henriksen besser in die Partie. Insgesamt agierte der Meister, der am Donnerstag noch in London gegen Arsenal im Einsatz gestanden war, aber zu wenig zwingend um Amir Saipi im Tor Luganos in Verlegenheit zu bringen.

Für Lugano ist es der erste Sieg seit vier Spielen, und Zürich erleidet insofern einen Rückschlag, als der Rückstand auf Aufsteiger Winterthur nach dessen Punktgewinn gegen Luzern am Samstag nun sieben Zähler beträgt. Lugano spielt nun vor der WM-Pause erst im Cup und dann in der Meisterschaft gegen den FCW, während Zürich in einer Woche noch bei Servette antreten muss.

Hier gibts den Ticker zum Nachlesen:

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 6. November 2022 16:16
aktualisiert: 6. November 2022 19:06