Insgesamt 9 Abgänge

Das schmerzt: GC muss Stürmer Sène ziehen lassen

25. Mai 2022, 13:32 Uhr
Beim Schweizer Fussball-Rekordmeister GC bleibt scheinbar kein Stein auf dem anderen. Gleich neun Spieler verlassen die Hoppers. Besonders schmerzt wohl der Verlust von Stürmertalent Kaly Sène.

Der 20-jährige Senegalese schoss in der abgelaufenen Saison 11 Treffer (Meisterschaft und Cup) und lieferte 6 Torvorlagen. Ein toller Leistungsausweis für den Leihspieler vom FC Basel. Die Grasshoppers hätten über eine Kaufoption für Sène verfügt. Sportchef Olofinjana verpasste es aber, einen Anschlussvertrag mit dem 20-Jährigen auszuhandeln. Nun verlässt das Stürmertalent GC nach einer Saison wieder, wie der Verein am Dienstag mitteilt. Sène kehrt zum FCB zurück.

Neben Sène verlassen acht weitere Spieler den Rekordmeister. Die Verträge mit Mateo Matic, Ermir Lenjani, André Santos, Nuno Da Silva und Brayan Riascos laufen alle zum Ende dieser Saison aus und werden nicht verlängert. Die Leihspieler Bendeguz Bolla, Bruno Jordão und Léo Bonatini kehren zudem von GC zu ihren jeweiligen Stammvereinen zurück.

(jos)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 24. Mai 2022 14:11
aktualisiert: 25. Mai 2022 13:32
Anzeige