Schweiz

SVP-Urgestein Christoph Blocher (83) im Tessin gestürzt

Leute

Alt Bundesrat Blocher (83) musste nach Sturz im Tessin genäht werden

08.06.2024, 14:35 Uhr
· Online seit 08.06.2024, 14:29 Uhr
SVP-Urgestein Christoph Blocher ist im Tessin bei einem Spaziergang gestürzt. Er rutschte auf nassem Laub aus und verletzte sich dabei am Kopf, wie der 83-jährige Alt Bundesrat erzählte.
Anzeige

Zum Unfall sei es vor einigen Wochen gekommen, berichteten mehrere Newsportale mit Bezug auf «Teleblocher». Er sei bei einem Spaziergang an der Maggia im Kanton Tessin «an einem steilen Hang» ausgerutscht und auf den Kopf gestürzt. Dabei sei er mit dem Kopf auf einem Felsen aufgeschlagen, sagte Blocher. Er habe Glück gehabt, «das ganze Leben besteht aus Glück».

Da er Blutverdünner nehme, habe er stark geblutet. Das sei «eine Sauerei» gewesen. Man habe die Wunde dann genäht, alles sei gut gegangen, so Blocher weiter.

Es ist nicht das erste Mal, dass der Alt Bundesrat stürzt. 2006 fiel er beim Sechseläuten in Zürich von der Bühne. Und 2017 rutschte er im Bundeshaus auf einer Wasserlache aus.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(sda/osc)

veröffentlicht: 8. Juni 2024 14:29
aktualisiert: 8. Juni 2024 14:35
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch