Erlebnisbad

«Schmuddelig, dreckig, grusig» – Am Alpamare nagt der Zahn der Zeit

1. März 2023, 12:13 Uhr
Wer einen lustigen Nachmittag im Alpamare verbringen möchte, erlebt vielleicht einen doch nicht ganz so zufriedenstellenden Besuch. Es sei dreckig, staubig und auch die Einrichtungen seien nicht mehr in gutem Zustand, berichten Besuchende.

Quelle: CH Media Video Unit / Linus Bauer

Anzeige

Rost, Schimmel und Plättchen, die sich vom Boden lösen: Im Alpamare gibt es einige Anzeichen dafür, dass das beliebte Erlebnisbad schon vor 46 Jahren eröffnet wurde. Signale, welche die Besuchenden so gar nicht erfreuen. Das Alpamare weist die Vorwürfe zurück.

Erbrochenes im Kleinkinderbereich

«Es war schmuddelig, dreckig, unhygienisch und einfach nur grusig», sagt ein Zürcher gegenüber «20 Minuten». In der Garderobe habe er einen gebrauchten Tampon, Konfetti und Staub gesehen. «Im Kleinkinderbereich lag an mehreren Stellen Erbrochenes», schreibt eine Besucherin in ihrer Google-Bewertung.

Das Alpamare spricht aber von einem «hohen Hygienestandard». So sagt Parkdirektor Julian Lämmler, blutige Spuren im Bad oder ähnliche Situationen würden umgehend gereinigt. Dass Erneuerungsarbeiten nötig wären, gibt Lämmler aber zu. «Sicherlich haben wir Bereiche, wie zum Beispiel gewisse Fugen, welche wir nach und nach renovieren müssen.»

Produkt muss langfristig stimmen

Die Betreiber würden nicht genug in die Sanierung investieren, findet Werber Frank Bodin, wie er gegenüber «20 Minuten» erläutert. Seiner Meinung nach sollte auch in ein profitables Produkt investiert werden, um erfolgreich zu bleiben.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

(hap)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 21. Februar 2023 09:45
aktualisiert: 1. März 2023 12:13