Schweiz

Renovate Switzerland will 2023 nicht mit Klebe-Aktionen aufhören

Klimaproteste

Renovate Switzerland will 2023 nicht mit Klebe-Aktionen aufhören

05.01.2023, 22:08 Uhr
· Online seit 05.01.2023, 16:41 Uhr
Blockierte Strassen, hitzige Debatten und festgeklebte Aktivisten: Renovate Switzerland erlangte mit ihren Protesten im letzten Jahr viel Aufmerksamkeit. Eigentlich das, was sie wollen – nur reiche es nicht. Weil ihre Forderungen nicht umgesetzt werden, wollen sie 2023 weiterkleben.
Anzeige

Sie kleben sich auf Beton und blockieren die Strassen. Mit den Protesten wollen Aktivistinnen und Aktivisten von «Renovate Switzerland» eine Änderung in der Klimapolitik erreichen – zum Unmut aller Autofahrer. Die Störaktionen sollen 2023 weitergeführt werden.

Britische Extinction Rebellion hört mit Protesten auf

Die britischen Anhänger der Extinction Rebellion wollen vorerst keine weiteren Störaktionen planen. «Wir geben auf», schrieb die Organisation am 31. Dezember in einer Mitteilung. «Wenn wir das neue Jahr einläuten, fassen wir den umstrittenen Entschluss, vorübergehend von der Störung der Öffentlichkeit als primäre Taktik abzurücken», hiess es im Statement.

Renovate krempelt Pläne nicht um

In der Schweiz ist der Umstieg auf andere Protestformen kein Thema bei den Klimaaktivisten. Sprecherin von Renovate Switzerland, Cécile Bessire, sagte schon im November, dass ein Stopp der Aktionen nicht zur Diskussion stehe.

Im neuen Jahr ist die Devise gleich geblieben. Es gebe derzeit keinerlei Pläne, in Zukunft auf andere Formen des Protestes umzusteigen, sagt Bessire gegenüber «Nau.ch». Man werde an den alten Forderungen festhalten.

Die Aktivisten verlangen, dass der Bundesrat eine Generalmobilmachung für die thermische Gebäudesanierung verfügt. Details über die Blockaden-Gründe von Renovate Switzerland gibts hier im Video:

Quelle: CH Media Video Unit / Melissa Schumacher, Video vom 14. Oktober 2022

(hap)

veröffentlicht: 5. Januar 2023 16:41
aktualisiert: 5. Januar 2023 22:08
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch