Feuerwehr-Einsatz

Linienbus gerät in Hausen in Brand

· Online seit 16.01.2024, 16:22 Uhr
Bei der Kantonspolizei Aargau ist am Dienstagnachmittag eine Meldung über einen brennenden Linienbus eingegangen. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Verletzt wurde niemand.

Quelle: Tele M1/ Melinda Widmer/ ArgoviaToday / Michelle Brunner

Anzeige

Am Dienstagmittag hat in Hausen auf der Hauptstrasse ein Linienbus gebrannt. Die Meldung ging kurz vor 13 Uhr bei der Polizei ein, wie Vanessa Rumpold, Sprecherin der Kantonspolizei Aargau, erklärt. Die ortsansässige Feuerwehr rückte mit 40 Personen aus und konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen.

Als das Feuer ausbrach, befanden sich keine Passagiere im Bus. Es wurde niemand verletzt. Die Brandursache wird nun untersucht, nach ersten Erkenntnissen dürfte eine technische Ursache im Vordergrund stehen.

Der Bus musste abgeschleppt werden. Während des Einsatzes musste die Hauptstrasse für den Verkehr gesperrt werden.

(red.)

veröffentlicht: 16. Januar 2024 16:22
aktualisiert: 16. Januar 2024 16:22
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch