Schweiz

Interimsabt von Saint-Maurice soll Novizen missbraucht haben

Suspendiert

Interimsabt von Saint-Maurice soll Novizen missbraucht haben

· Online seit 20.11.2023, 14:55 Uhr
In einem Bericht des Westschweizer Fernsehens RTS ist der Interimsabt von Saint-Maurice VS des sexuellen Missbrauchs bezichtigt worden. Der Griechisch- und Lateinlehrer am Gymnasium wird «bis zur Klärung der Fakten» keinen Unterricht mehr erteilen.
Anzeige

«Wir nehmen diese Enthüllungen ernst und empfinden Empathie für die Opfer», sagte der Vorsteher der Walliser Dienststelle für Unterrichtswesen, Jean-Philippe Lonfat, am Montag gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Soweit er wisse, seien die dem Kirchenmann vorgeworfenen Taten nicht mit dem Kollegium verbunden, sagte Lonfat weiter. Laut RTS soll er einen Novizen missbraucht haben.

Der Entscheid, den Interimsabt vom Unterricht zu suspendieren, sei den Lehrern und Schülern am Montagmorgen mitgeteilt worden. Das Gymnasium-Kollegium von Saint-Maurice befindet sich seit der Unterzeichnung einer Vereinbarung zwischen dem Staat und der Abtei im September 2021 in öffentlicher Hand.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(sda)

veröffentlicht: 20. November 2023 14:55
aktualisiert: 20. November 2023 14:55
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch