Schweiz

Geisterfahrer auf der Gotthardstrecke – 3 Personen bei Unfall verletzt

Kanton Uri

Geisterfahrer auf der Gotthardstrecke – 3 Personen bei Unfall verletzt

27.03.2023, 10:13 Uhr
· Online seit 27.03.2023, 06:02 Uhr
Im Kanton Uri ist auf der A2 bei Wassen am Sonntagabend ein Geisterfahrer unterwegs gewesen. Kurz darauf kollidierte dieser mit einem entgegenkommenden Auto. Beim Unfall wurde eine Person im Fahrzeug eingeklemmt.
Anzeige

Bei der Kantonspolizei Uri ist am Sonntagabend die Meldung eingegangen, dass ein Falschfahrer auf der A2 in Richtung Süden unterwegs sei. Der Fahrer mit Urner Kontrollschild gelangte gemäss der Polizei Wassen über die Ausfahrt auf die Autobahn. Er setzte die Fahrt somit als Falschfahrer in Richtung Süden fort. Kurz darauf ist er mit einem entgegenkommenden Auto mit Berner Kontrollschild kollidiert.

Im Auto eingeklemmt

Durch den Aufprall wurde eine Person im Fahrzeug eingeklemmt. Sie musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Sie wurde lebensbedrohlich und zwei weitere Personen schwer verletzt. Die Rettungskräfte brachten die Verletzten in umliegende Spitäler. 

Autobahn drei Stunden gesperrt

Wegen der Bergungsarbeiten war die A2 bei Wassen in Richtung Gotthard während rund drei Stunden gesperrt. Der Transitverkehr war über die A13 gelenkt worden und der regionale Verkehr über die Kantonsstrasse.

Im Einsatz standen die Feuerwehr Gotthard, die Rettungsdienste des Kantonsspitals Uri, Nidwalden und Tessin, ein Team der REGA, ein regionales Abschleppunternehmen sowie die Kantonspolizei Uri.

(red.)

veröffentlicht: 27. März 2023 06:02
aktualisiert: 27. März 2023 10:13
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch