Schweiz

Frauenfelder bombardieren Festival-Besuchende mit Wasserballons

OAF

Frauenfelder bombardieren Festival-Besuchende mit Wasserballons

· Online seit 08.07.2023, 18:48 Uhr
Am Samstag haben sich einige Anwohner einen Spass daraus gemacht, Festival-Gänger mit Wasserballons zu bewerfen. Einige freuten sich über die Erfrischung, andere reagierten genervt bis aggressiv.

Quelle: Leserreporter FM1Today

Anzeige

Die thurgauische Hauptstadt platzt derzeit aus allen Nähten, insbesondere rund um den Bahnhof. Wer das Openair Frauenfeld besucht, reist hauptsächlich mit dem Zug an, und zieht dann, entweder mit dem Shuttlebus vom Unteren Mätteli oder zu Fuss, entlang der Murg zur Allmend, wo das Festival alljährlich stattfindet.

Im Lindenpark hinter dem Bahnhof machten sich Anwohner am Samstag einen Spass daraus, Festival-Besucher und -Besuchernen mit Wasserballons zu bewerfen, wie Videoaufnahmen eines FM1-Lesers zeigen. Gegenüber FM1Today schildert er, dass immer wieder Wasserballons geworfen worden seien. Einige fanden es lustig und genossen die unerwartete Abkühlung.

Aber nicht alle hatten Spass: «Es sind ein paar Leute ganz hässig geworden», sagt der Besucher, der die Szene beobachten konnte. Es seien Fluchwörter und Cola-Dosen in Richtung der Ballon-Werfer geflogen. Was hältst du von der Aktion? Schreibs in die Kommentare!

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(jaw)

veröffentlicht: 8. Juli 2023 18:48
aktualisiert: 8. Juli 2023 18:48
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch