Schweiz

FDP wählt ehemaligen «Arena»-Mann Jonas Projer zu Generalsekretär

Neuer Job

FDP wählt ehemaligen «Arena»-Mann Jonas Projer zu Generalsekretär

04.04.2024, 21:55 Uhr
· Online seit 04.04.2024, 21:12 Uhr
Der ehemalige Moderator der SRF-Arena ist neu Generalsekretär der FDP. Die Partei wählte ihn am Donnerstagabend einstimmig in dieses Amt, wie sie mitteilte.
Anzeige

Zuletzt war Jonas Projer Chefredaktor der «NZZ am Sonntag». Danach war es einige Zeit ruhig um ihn. Nun nimmt Projer, der vielen Menschen vor allem als ehemaliger Moderator der politischen Diskussionssendung «Arena» von SRF in Erinnerung geblieben sein dürfte, ein neues Amt in Angriff.

Am Donnerstagabend tagte die Konferenz der Parteipräsidenten der Kantonalparteien der FDP online. «Sie wählte Jonas Projer einstimmig zum neuen Generalsekretär der FDP Schweiz», teilte die Partei mit.

«Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit unserem neuen Generalsekretär der FDP.Die Liberalen Schweiz !», schrieb FDP-Präsident Thierry Burkart später auf Linkedin.   

Von den Medien in die Politik

Der Zürcher ist 42-jährig, verheiratet und Vater von fünf Kindern. Bis 2023 war er rund zwei Jahre Chefredaktor der «NZZ am Sonntag». Mit nationaler Politik beschäftigte er sich auch als langjähriger Moderator der «Arena» und Leiter der politischen Talksendungen von SRF, wie die FDP weiter schreibt.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Zuvor amtete Jonas Projer unter anderem als Auslandkorrespondent in Brüssel sowie als Inlandkorrespondent für die Kantone Zürich und Schaffhausen.

Jon Fanzun stellt sich neuer Herausforderung

Projer wird sein Amt am 1. Juli antreten. Nach etwas mehr als zwei Jahren als Generalsekretär der FDP Schweiz habe Jon Fanzun entschieden, sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen, so die Partei. Damit gebe er der Partei und dem neuen Generalsekretär die Möglichkeit, mit genügend Vorlauf in die eidgenössischen Wahlen 2027 zu gehen.

Die FDP verabschiedet Jon Fanzun an der Delegiertenversammlung vom 22. Juni 2024. «Das Parteipräsidium dankt ihm herzlich für seinen grossen Einsatz zugunsten der Partei sowie die gute, jederzeit kollegiale Zusammenarbeit und wünscht ihm auf seinem weiteren beruflichen und privaten Weg alles Gute.»

(bza)

veröffentlicht: 4. April 2024 21:12
aktualisiert: 4. April 2024 21:55
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch