Schweiz

Diese lustigen Orte findest du alle in der Schweiz

Aff oder Zahnloch

Diese lustigen Orte findest du alle in der Schweiz

· Online seit 07.01.2024, 06:22 Uhr
Fast 740'000 verschiedene Orts- und Flurnamen gibt es in der Schweiz. Kein Wunder, dass man darunter eine ganze Reihe von Kuriositäten findet. Eine kleine Namensreise von A wie Aff bis Z wie Zahnloch.
Anzeige

Es war einmal ein Paar, nennen wir die beiden Fritz (Quartier in Safenwil AG) und Gabi (Siedlung in Simplon VS). Die hatten sich über die Feiertage wieder einmal so richtig gehen lassen. Der Samichlaus (Wald in Lufingen ZH) hatte bereits viel zu viele Süssigkeiten gebracht. Und dann gab es beim Schmaus zur Wienacht (Quartier in Lutzenberg AR) auch nicht nur Chäs und Brot (Weiler in der Stadt Bern), sondern zur Vorspeise Tartar (Siedlung in Cazis GR) mit Knoblauch (Quartier in Olten SO), danach Braate (Siedlung in Schleitheim SH) mit Gratin (Acker in Untervaz GR) und flaschenweise Chardonnay (Flurname in Ormont-Dessus VD) – und zum Dessert ausserdem ein Schnapsli (Flurname in Bichelsee-Balterswil TG).

«So kann es nicht weitergehen!», rief Fritz aus. «Wir müssen uns im neuen Jahr wieder mehr bewegen. Sonst wird aus meinem Chline Arsch (Berg in Goms VS) noch ein Grosse Arsch (ebenfalls Berg in Goms VS).» Gabi pflichtete dem bei, auch sie sorgte sich um ihr Gsäss (Bauernhof in Benken SG). Insgeheim war ihr ausserdem wichtig, dass aus ihrem bislang durchaus Wildenmann (Gelände in Binningen BL) nicht am Ende noch ein Toter Mann (Kulturland in Marthalen ZH) wurde.

Aber was sollten Gabi und Fritz machen, um ihr Tüüfelsfüdli (Flurname in Fischingen TG) zu behalten? Verreisen? Moskau (Quartier in Ramsen SH) oder Libanon (Flurname in Schötz LU) kamen wegen der aktuellen Weltlage nicht in Betracht. Aber vielleicht nach Paris (Acker in Schöfflisdorf ZH), nach Neu York (Bauernhof in Rüti ZH) oder sogar nach Neuseeland (Flurname in Beckenried NW)? Gabi wollte schliesslich am liebsten nach Prag (Flurname in Raron VS), Fritz war dagegen für einen Abstecher nach Turin (Flurname in Arbaz VS). Es ging nicht lange, und ein Streit (Kulturland in Einsiedeln SZ) brach aus.

Immer heftiger tobte der Zwist. Die beiden warfen sich die schlimmsten Schimpfworte an den Kopf. Er nannte sie Bitsch (Gemeinde im Kanton Wallis) und Schlampe (Acker in Wil SG) und wünschte sie in die Hölle (Flurname in Siglistorf AG). Sie gab ihm mit Arschloch (Wald in Schönholzerswilen TG), Aff (Berg in Schangnau BE), Löli (Flurname in Beromünster LU) und Tubel (Kulturland in Warth-Weiningen TG) zurück. Irgendwann war Gabis Zorn (Bauernhof in Hauptwil-Gottshaus TG) so gross, dass sie Fritz sogar ein Buch (Gemeinde im Kanton Schaffhausen) an den Kopf (Flurname in Altishofen LU) warf.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

«Aua! (Weide in Disentis/Mustér GR)», schrie Fritz auf. Da wurde beiden klar, dass sie den Bogen (Wald in Schwende-Rüte AI) definitiv überspannt hatten. Schliesslich wollte niemand wegen eines solchen Streits im Spital (Siedlung in der Stadt St.Gallen) oder gar im Paradies (Flurname in Lostorf SO) landen. Sie schlossen Frieden (Gelände in Münchwilen TG) und gaben sich einen leidenschaftlichen Kuss (Quartier von Walzenhausen AR). Überhaupt, so waren die beiden sich einig, war nach dem Gelage der letzten Tage für eine grosse Reise zu wenig Stutz (Alp in Beckenried NW) in der Kasse.

«Wir müssen ja nicht ans End der Welt (Gebiet in Engelberg OW)», sagte Gabi. «Du hast recht», fügte Fritz an. «Die Ferien verschieben wir besser ins Summerloch (Graben in Guttannen BE)». So kehrte im Heim von Fritz und Gabi wieder Harmonie (Flurname in Stäfa ZH) ein. «Juhee! (Flurname in Wetzikon ZH)», freute sich Fritz. Was die beiden dann schlussendlich unternahmen, um den Speck (Bauernhof in Gonten AI) der Festtage loszuwerden, darüber soll aus Gründen der Diskretion nicht mehr berichtet werden. Stattdessen folgt hier eine Liste von Namen, die sich in der Geschichte leider nicht mehr unterbringen liessen, der Vollständigkeit halber aber nicht unerwähnt bleiben sollen:

  • Müllheim (Gemeinde im Kanton Thurgau)
  • Figstuhl (Bauernhof in Schattdorf UR)
  • Witzwil (Gefängnis in Ins BE)
  • Paradieshüreli (Berg in Rheinwald GR)
  • Im Nippel (Quartier in Bülach ZH)
  • Wixi (Lokalname in Lauterbrunnen BE)
  • Beym Stinkhenden Bronnen (Flurname in Eptingen BL)
  • Arschwald (Wald in Glarus Nord GL)
  • Figgen (Alpweide in Muotathal SZ)
  • Gummi (Bauernhof in Arth SZ)
  • Busenhard (Flurname in Herrliberg ZH)
  • Gimmermee (Siedlung in Hildisrieden LU)
  • Kamel (Berg in Lauterbrunnen BE)
  • Fikenloch (Höhle in Kerns OW)
  • Hanfland (Siedlung in Buchs SG)
  • Bschissni Matte (Alpweide in Binn VS)
  • Schwanz (Alpweide in Landquart GR)
  • Wo ma hei gset (Flurname in Tamins GR)
  • Fotzenacker (Kulturland in Aadorf TG)
  • Tee (Flurname in Bellinzona TI)
  • Gaggi (Flurname in Caslano TI)
  • Le Pissoir (Felskopf in Trient VS)
  • Pool (Flurname in Füllinsdorf BL)
  • Spanner (Quartier in Frauenfeld TG)
  • Sack (Quartier in Adligenswil LU)
  • Müsli (Feuchtgebiet in Adliswil ZH)
  • Schnäbeli (Bucht bei Gottlieben TG)
  • Wixerüti (Siedlung in Ruswil LU)
  • Zahnloch (Wald in Schwende-Rüte AI)

Welche Schweizer Ortsnamen findest du besonders lustig? Schreib sie uns in die Kommentare!

Quelle: ortsnamen.ch

(osc)

veröffentlicht: 7. Januar 2024 06:22
aktualisiert: 7. Januar 2024 06:22
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch