Wettingen AG

Autoposern im Limmattal soll es an den Kragen gehen

7. September 2022, 12:16 Uhr
Seit Jahren werde in Wettingen Lärmbelästigung durch Autoposer betrieben. Ein Einwohner fordert mit einer neuen Petition mehr Kontrollen und Bussen.
In einer Petition fordert ein Einwohner mehr Kontrollen gegen Autoposer auf der Landstrasse Wettingen. (Symbolbild)
© Zuger Polizei
Anzeige

In Wettingen sind seit geraumer Zeit Autoposer auf der Landstrasse unterwegs. Wie die «Aargauer Zeitung» berichtet, hat der Wettinger Einwohner Leonardo Curcuruto nun eine Petition eingereicht. Mit dieser möchte er erreichen, dass auf der besagten Landstrasse regelmässig Lärmkontrollen von der Regionalpolizei Wettingen-Limmattal (Repol) durchgeführt werden und die Autoposer mit Bussen von mindestens 100 Franken bestraft werden.

Das Problem sei Repol-Kommandant Oliver Bär bekannt und werde bereits seit letztem Jahr stärker behandelt: «Im laufenden Jahr sind wir jetzt bereits bei zehn Verzeigungen angekommen», teilt er der AZ mit. Es handelt sich um Tuning- und Lärmverstösse. Für Curcuruto geht die Störung zu weit: «Genug ist genug!», denn «es gehe seit Jahren so zu und her», berichtet er der AZ. Die Unterschriftensammlung dauert noch bis zum 28. September – sein Ziel sind 200 Unterschriften.

(crb)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 7. September 2022 09:30
aktualisiert: 7. September 2022 12:16