Schweiz

500 bis 1000 Kubikmeter Fels stürzen in Glarner Wald herab

Felssturz

500 bis 1000 Kubikmeter Fels stürzen in Glarner Wald herab

27.05.2023, 16:09 Uhr
· Online seit 27.05.2023, 16:08 Uhr
Beim sogenannten «Bergli» in Glarus sind am späten Freitagabend rund 500 bis 1000 Kubikmeter Gestein in die Tiefe gestürzt. Verletzt wurde niemand. Das Anrissgebiet wurde grosszügig abgesperrt.
Anzeige

Das Gestein habe sich um etwa 23 Uhr beim höchsten Punkt des Berglis an der Kante gelöst und sei bis zu 200 Meter in nordöstliche Richtung abgestürzt, teilte die Gemeinde Glarus am Samstag mit. Das Ereignis sei im angrenzenden Siedlungsgebiet gut zu hören gewesen.

Die grössten gelösten Felsblöcke seien ungefähr so gross wie ein Auto gewesen. Die Ausbruchzone werde weiterhin als instabil beurteilt, kleinere Nachbrüche könnten nicht ausgeschlossen werden, heisst es weiter.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Die Behörden riefen die Bevölkerung auf, das Gebiet Steiloch und Ziegelhütte zu meiden und auf dem Berglihügel bis auf Weiteres nur offizielle Wege zu benützen. Der Waldspielplatz des Kindergartens sei nicht gefährdet. Der Zugang zum Spielplatz sei auf dem offiziellen Wanderweg gefahrlos möglich.

(sda/osc)

veröffentlicht: 27. Mai 2023 16:08
aktualisiert: 27. Mai 2023 16:09
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch